WARDS - Hilfen für Behinderte
Mehr anzeigen

Das Lern- und Ausbildungszentrum WARDS (Welfare Association For Rehabilitation of Disabled And Society) in Bangalore hat das Ziel, behinderten Menschen Unterstützung im Alltagsleben zu geben. Besonders Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit bekommen am "normalen" Alltagsleben teilnehmen zu können. Zur Integration werden etwa 30 Kinder mit Behinderungen beim Besuch einer "normalen" Schule unterstützt. Des weiteren werden Sprach- und Physiotherapie und Blindenberatung durchgeführt und im Rahmen des "Day Care Program" handwerkliche Tätigkeiten erlernt.

 

Ein Beispiel für weitere Aktionen ist ein Gartenbau-Workshop für Menschen mit Sehstörungen in Zusammenarbeit mit der Association for Promoting Organic Farming (APOF). Neben der Unterstützung der behinderten Menschen wurde Bildung im organischen Land- und Gartenbau vermittelt. Von diesem Workshop konnten fast 50 Menschen mit Sehstörungen profitieren.

 

WARDS ist z.B. den Special Olympics Bharat Karnataka engagiert. Bei dieser Olympiade für behinderte Menschen wurden mehrere Medaillen gewonnen. Kinder bzw. Jugendliche nahmen an einem Malwettbewerb teil, und auf einem besonderen Markt verkaufte WARDS selbst hergestellte Produkte und stellte sich der Öffentlichkeit vor. Besonders die eigens produzierten Kreiden und Kerzen erzielten einen hohen Erlös.

 

Die Lehrer und ehrenamtlichen Mitglieder nehmen regelmäßig an verschiedenen Fortbildungen teil. Die fortbildenden Maßnahmen reichen von Auffrischungskursen für Sonderpädagogen bis zur Managementweiterbildung.

 

Nach mehreren Jahren Behindertenarbeit erhält WARDS inzwischen bei einzelnen Programmen Unterstützung durch die kommunale Regierung.

 

Ansonsten finanziert sich WARDS ausschließlich durch Spenden, besonders auch durch indische Firmen und Stiftungen.

 

Mit der monatlichen Unterstützung von 150 Euro sichert action five die Gehälter des Physiotherapeuten Herrn Shrikanth und des Lehrers Herrn Nagaraj