Roshni Association in Lahore, Pakistan

Die Roshni Association ist eine NGO, die sich für das Wohl von Menschen mit besonderen Bedürfnissen einsetzt. Gegründet 2001 von Shahida Perveen und ihrem deutschen Ehemann Hamid Hannesen, bietet „Roshni Village“ Erwachsenen mit geistigen Behinderungen eine stabile und ruhige Lebens- und Arbeitsumgebung, um ihre gesunde Entwicklung zu fördern.

Die Wohngemeinschaft der „Roshni Village“ befindet sich in Karbath Soling, weg vom geschäftigen Stadtleben von Lahore, Pakistan. Es besteht aus zwei Gemeinschaftshäusern, Werkstätten, einer Bäckerei sowie Gärten, Felder und Vieh. Mehr als 30 Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen leben hier zusammen mit Hauswirtschaftern, Mitarbeitern und Freiwilligen. Die Workshops ermöglichen es jedem, sein künstlerisches Handwerk und seine sozialen Fähigkeiten zu verfeinern. Ein Schwerpunkt liegt auf der Balance der Arbeit, sowohl im Innen- und Außenbereich als auch in Sport, Kunst- und Kulturaktivitäten. Menschen mit besonderen Bedürfnissen erhalten spezifische und angemessene tägliche Aufgaben, um sowohl ihre individuelle Eignung zu fördern als auch die Nachhaltigkeit der Lebensgemeinschaft zu gewährleisten. Die allgemeine Haltung der Inklusivität innerhalb Roshnis ist durch den täglichen Rhythmus der Mahlzeiten, Workshops, Teepausen, Spaziergänge, künstlerische sowie körperliche Aktivitäten und Hausarbeit gewährleistet, was im Vergleich zur üblichen Stellung von Menschen mit Behinderung im pakistanischen Kontext eine Seltenheit und große Errungenschaft darstellt.

In einem der fünf verschiedenen Workshops finden die Bewohner Roshnis geeignete Aufgaben. Die Fertigkeit und Übung mit den Händen zu arbeiten und nützliche Artefakte für andere zu produzieren, verbessert nicht nur die Qualität ihrer motorischen Fähigkeiten, sondern erhöht auch ihr Selbstwertgefühl und fördert ihre Kreativität. Der Verkauf dieser Produkte erfolgt auf verschiedenen Messen und Märkten und ermöglicht Selbstversorgung und finanzielle Unabhängigkeit. Der Kunst-Workshop, die Bio-Bäckerei, die Textil- und Holzwerkstatt und insbesondere der Bio-Bauernhof brauchen jedoch Raum und Land. Jedoch ist Lahore eine schnell expandierende Stadt und derzeit werden viele große Wohnungsbauprojekte in den Bereichen des Stadtrandes realisiert, wo sich Roshni befindet. Roshni selbst besitzt nur einen Teil des bewirtschafteten Landes und pachtet den Rest. Der Eigentümer eines der Grundstücke, welches Roshni bewohnt, hat sich nun entschieden, das Stück Land im Zuge schnell ansteigender Grundstückspreise zu verkaufen. Er hat Roshni Priorität eingeräumt, wenn sie das Grundstück kaufen wollen (ca. 2.000 m²). Der Zugang zu diesem Land ist entscheidend für Roshnis fast autarke Versorgung.

Die Roshni Association hat zwar eine große Spende von 135.000 Euro zur Verfügung, die eigentlich für den Bau eines neuen Werkstattgebäudes gedacht war. Jedoch fehlten 35.000 Euro, um das Feld zu kaufen. Diese Summe wurde durch private Spenden und dem Zutun von 5.000 Euro durch action five ermöglicht. Auf diese Weise sind wir Ende diesen Jahres noch eine Partnerschaft mit Ausblick mit der Roshni Association in Pakistan eingegangen.