Viele Kinder in Uganda erhalten nur eine dürftige Schulbildung in den öffentlichen, kostenlosen Schulen. Große Klassengrößen, Frontalunterricht und teilweise Abwesenheit der Lehrer während der Unterrichtszeit sind keine Seltenheit. Daher entstehen mehr und mehr private Schulen, für die ein Schulgeld entrichtet werden muss. Hiervon profitieren insbesondere Kinder, deren Eltern ein regelmäßiges Einkommen haben.

Action five unterstützt eine private Einrichtung bestehend aus Kindergarten und den ersten Klassen der Primarschule, die auch Kindern ärmerer Eltern und Waisenkindern zugänglich ist und deren Leitung Wert auf neue Lehrmethoden legt. Sie befindet sich in Nkumba Bbendegere in der Nähe von Entebbe und dem Viktoriasee. Kindergarten und Primarschule werden als gemeinnützige Organisation geführt. Träger ist die Stiftung „Rock Foundation“, die 2012 u.a. von der Erzieherin Abishag Nantairo gegründet wurde. Die Vision von Abishag und der Stiftung „Rock Foundation“ ist es, das Lernen mehr den kindlichen Bedürfnissen anzupassen. Es soll ein freier Unterrichtsstil praktiziert werden, bei dem die Kinder angstfrei Lernerfahrungen machen können.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnten auf einem vom Abishags Familie bereitgestellten Grundstück mit Spendengeldern ein Schulgebäude, ein kleineres Gebäude mit Küche und Speiseraum sowie ein Toilettenhäuschen errichtet werden. Action five hat im Sommer 2013 den Bau des Daches mit 4.500,- Euro gefördert. Bereits im Oktober 2013 wurden Kindergarten und Primarschule eingeweiht. Derzeit gehen 61 Kinder in den Kindergarten und 9 Kinder in die erste Klasse der Primarschule. Eine unserer Mitarbeiterinnen besuchte im Februar 2015 während ihres Urlaubs die Einrichtungen der „Rock Foundation“ und war von dem Einsatz und Enthusiasmus der Lehrkräfte begeistert. Eindrücke aus erster Hand erhalten wir außerdem von Frau Taraz, die das Projekt bei action five vorgestellt hat und regelmäßig einige Tage vor Ort verbringt.

In Zukunft möchte die Stiftung „Rock Foundation“ den Kindern ermöglichen, alle regulären sieben Primarschuljahre an der „Rock Foundation“ Schule zu absolvieren. Doch hierfür sind eine Erweiterung des Grundstücks und ein zusätzliches Schulgebäude nötig. Durch eine Förderung von action five in Höhe von 4.500,- Euro sowie zahlreiche weitere Spenden konnte die Stiftung „Rock Foundation“ im August 2015 ein nahe gelegenes Grundstück erwerben. Dort wird die Stiftung in Kürze mit der schrittweisen Errichtung des weiteren Schulgebäudes beginnen.

Um die laufenden Kosten der Schule dauerhaft aufbringen zu können, ist es erforderlich, Schulgeld zu erheben. Dieses liegt aber nach unseren Erkundungen auf einem im Vergleich zu anderen Privatschulen in Uganda niedrigen Niveau. Da die Stiftung „Rock Foundation“ nach ugandischem Recht als gemeinnützig anerkannt ist, verpflichtet sich die Schule, mindestens 10 % der Schüler schulgeldfrei aufzunehmen. Zudem erhalten zehn weitere Waisenkinder ein Stipendium, welches von der Nichtregierungsorganisation OPAM („Hilfswerk zur Förderung der Alphabetisierung in der Welt“) finanziert wird.